Ceritas

(Sonoma)

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen
Ceritas Wines
Ceritas Wines
Ceritas wines

John Raytek, geboren in Pennsylvania, war aufgrund des Berufs seines Vaters – Hotelier – schon neben Schule und Studium in der Gastro-Welt tätig. Nach dem Studium war er fast 10 Jahre lang als Sommelier in mehreren gehobenen Restaurants unterwegs, z.B. im 5-Sterne-Luxushotel „The Little Nell“, wo er mit Bobby Stuckey MS einen der besten Lehrmeister hatte. 


Nach seinen Stationen in der Gastronomie  wuchs das Interesse an der Weinproduktion. 2001 ist er nach Kalifornien umgezogen und hat die Herausforderung bei Flowers Winery als ganz normaler Praktikant angenommen, der fleißig die Kelter, Tanks und den Boden putzen musste, sich aber auch schon um die Chardonnay-Produktion kümmern durfte. So konnte er sich auf eine einzige Rebsorte konzentrieren, um diese besser kennenzulernen. Nach der Erfahrung bei Flowers bekam er glücklicherweise eine Stelle bei Rhys Vinyeards in den Santa Cruz Mountains, welche gerade erst  begonnen haben, eigenen  Wein zu keltern. Bei Rhys hat er zu Superdichtpflanzungen beigetragen, die man in Kalifornien selten findet. 

Danach hat er von 2004 bis 2010 bei Copain als Winemaker gejobbt und nebenbei 2005 mit seiner Frau Phoebe Bass Ceritas gegründet. 


Phoebe Bass ist die Tochter der Familie Bass, die Porter Bass Vineyard seit 1980 biodynamisch kultiviert, auch bekannt als Mays Canyon. 

Beide haben angefangen nach weiteren Weinberge zu suchen, um Ceritas aufzubauen. In der Zeit gab es noch kein Google Earth oder sonstige digital Medien, die Weinberge und Bodentypen zeigen, daher waren bei jeder Tour mit dem Auto Papier und Bleistift dabei, um eigene Terroir Karten zu erstellen. Gleichzeitig haben sie viel Geld für den Weineinkauf und Tastings investiert, um das komplexe Terroir von Sonoma Coast besser zu verstehen. In den ersten Jahren besuchten sie jährlich etwa ca. 20 Weingüter, um ihr Wissen zu erweitern. Der Anfang war nicht einfach, aber jetzt kennen die beiden Sonoma County und die verschiedenen Weinstile gut. 

Startkapital waren jeweils rund 10.000 US-Dollar aus eigener Taschen. Niemand kannte das junge Ehepaar  –  keine Scores, keine Bewertung, kein Ruf. Kein Wunder, dass die Traubenerzeuger  anfangs skeptisch waren, ob sie wirklich für die Trauben bezahlen können. Aber es ging alles gut.

 

Das Weingut befindet sich in Healdsburg, ca. 1,5 Stunden mit dem Auto nördlich von San Francisco, wo sich auch Arnot-Roberts und Ridge Vineyards befinden. 

Der erste Wein kam aus dem Porter-Bass Vineyard. Poter-Bass ist komplett vom Wald umschlossen und hat keinen Nachbar, daher ist die Lage ideal um Ihre individuelle Arbeit durchzuführen. Die Familie Bass bewirtschaftet die Lage biodynamisch seit 1980. 

Sie bekommen ihre Trauben fast nur aus Monopol-Lagen, damit die Traubenerzeuger sich nur auf Ceritas individuell konzentrieren können. So gibt  es keine Probleme bezüglich verschiedener Meinungen von  anderen Winemakern, etwa beim Lesezeitpunkt und anderen Weinbergsarbeiten in den gleichen Lagen.

Charles Heintz Chardonnay

Einer ihrer ältesten Chardonnay Weinberge in Sonoma. Charles Heintz ist durch Nebel tagsüber lange vor der Sonne geschützt. Daher bleibt der Weinberg lange kühl und die Trauben reifen sehr langsam, so dass man eventuell die Trauben sogar für Sparkling Wine verwenden könnte.  Die Böden bestehen aus  sandigem Lehm. Die Reben sind etwa 40 Jahre alt.
 Auch Littorai hat hier ca. 2 ha Weinberge,  von denen glücklicherweise Ted Lemon 0,8 ha an Ceritas unterverpachtet. Logischerweise wird dort biodynamisch mit Verzicht auf Bewässerung bewirtschaftet.  
 Der Wein erinnert an stark an  Top-Chablis – sehr mineralisch, schön elegante Säure. 

 

ELLIOTT /Monopole Pinot Noir 

Ohne Bewässerung. Befindet sich zwischen Hirsch und Hellenthal. Etwas Tonboden und Sand und Kalk sind dort vermischt. Biologisch bewirtschaftet von der Familie Hellentahl 
 Aufgrund des Klons und des Terroirs reifen die Trauben hier 3-4 Wochen langsamer als Hellenthal, obwohl Elliott nur 30m von Hellenthal entfernt ist.   
 Filigran, helle rote Frucht betont, leicht, 

 

HELLENTHAL “Old Shop Block” /Monopole Pinot Noir 

Ohne Bewässerung. Befindet sich zwischen Hirsch und Hellenthal. Etwas Tonboden und Sand und Kalk sind dort vermischt. Biologisch bewirtschaftet von der Familie Hellentahl.
 Aufgrund des Klons und des Terroirs reifen die Trauben hier 3-4 Wochen langsamer als bei Hellenthal, obwohl Elliott nur 30 Meter von Hellenthal entfernt ist.   
 Filigran, helle rote Frucht und leicht. 


 Es gibt kein Rezept für den Ausbau. 100% Spontangärung, keine Enzyme, Nährstoffe, Ansäuerung, kein Zusatz außer Schwefel. Kein neues Barrique. Die Chardonnay-Trauben werden gemahlen und kurz mazeriert. 

 

Beim Pinot Noir werden überwiegend ganze Trauben] vergoren, aber je nach Traubenqualität und geeigneter Parzelle werden sie dafür selektiert. Überschwallen oder Unterstoßen wird immer nach Geschmack entschieden. 


Die spätere Weinqualität wird überwiegend im Weinberg erzeugt. Deswegen arbeiten sie sehr aktive mit den Traubenerzeugern zusammen. 

Der Wein von Ceritas

Ceritas Charles Heintz Chardonnay

2018 Charles Heintz Chardonnay 

Ceritas Eliott Pinot Noir

2018 Elliott Pinot Noir 

Ceritas Hellentahl "Old Shop Block" Pinot Noir

2018 Hellentahl "Old Shop Block" Pinot Noir 

Preisliste auf Anfrage